Ehrenamt, Fortsetzung

Nachdem ich bereits vier Jahre im Vorstand des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren gearbeitet habe (von 2003-2007), wurde ich gestern in den Vorstand des Vereins Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein gewählt. Eine reizvolle Aufgabe, weil sich der Verein durch die Fusion der Filmförderungen in Schleswig-Holstein und Hamburg im Umbruch befindet: Die monetäre Förderung hat er an die neue Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein abgegeben, den Anspruch, unabhängige Stimme für die Filmemacher im Land zwischen den beiden Meeren zu sein, hat er behalten. Er will sozusagen weiter moralische Filmförderung leisten. Zusammen mit Claudia Wilke und Christian Füllgraf werde ich mich von Vorstandsseite aus bemühen, die nächsten zwei Jahre lang zu zeigen, dass (Förder-) Geld nicht alles ist.

Ein bisschen komisch fühlt es sich schon an: 1991 saß ich, noch Germanistikstudent in Kiel, bei meiner ersten Mitgliederversammlung als frisch aufgenommenes Mitglied der „Kulturellen“ ganz hinten und hörte staunend zu, ohne ganz zu kapieren, worüber da geredet wurde – und schon 17 Jahre später sitze ich vorne und bin Vorstandsmitglied. So kann’s gehen…

Share