Selbständig werden – selbständig bleiben

Film, Medien, Kunst für Berufseinsteiger – zweitägiges Seminar in Kiel, 30. – 31. Januar 2010

Wer seine Leidenschaft zum Beruf macht, kommt häufig nicht an der Selbständigkeit vorbei. Egal ob direkt nach der Ausbildung oder später als Quereinsteiger, dieser Schritt hat weitreichende Folgen:

Was muss ich steuerlich beachten? Wann arbeite ich auf Rechnung, wann auf Lohnsteuerkarte? Wie ist das mit der KSK und der Altersvorsorge? Welche Vorteile habe ich als Mitglied einer Verwertungsgesellschaft (VG Wort, GEMA, VG Bild-Kunst)? Muss ich Mitglied einer Berufsgenossenschaft werden? Wie stelle ich meinen Auftraggebern eine Rechnung, und was mache ich, wenn sie nicht bezahlt wird?

Und: Wie sieht eigentlich ein Lebensweg als Selbständiger aus? Was bedeutet das für meine Familie, meine Fortbildung, meine Zukunft?

All diese Fragen und noch viel mehr zum Thema Selbständigkeit behandelt dieses Seminar-Wochenende. Fünf Themenblöcke (Existenzgründung, Steuern, KSK, Verwertungsgesellschaften und Lebensentwürfe) und eine Podiumsdiskussion mit Profis und Praktikern machen fit für den Berufseinstieg. Networking und Kontaktpflege kommen auch nicht zu kurz. Erfahrene Fachleute stehen den Teilnehmern außerdem die ganze Zeit über für ihre Fragen zur Verfügung.

Detailliertes Programm und Referentenliste ab August im Internet oder schriftlich anfordern. Anmeldung und weitere Informationen bei der Filmwerkstatt Kiel, Haßstr. 22, 24103 Kiel, 0431-551439. Ein Seminar der Kulturellen Filmförderung Schleswig-Holstein e.V. in Zusammenarbeit mit der Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Verbindliche Anmeldung und 60 Euro Teilnahmegebühr bis Ende 2009, Übernachtung nicht inklusive.

(Anmerkung: Anfang September wurde das Seminar von Oktober 09 auf Januar 2010 verschoben.)

Share